Verwunderlicher Polizeibericht

Radarkontrolle Grundäckerstraße 29.01.2016 IMG_0014Es gibt keine „No Go Areas“ in Heilbronn – jedenfalls wenn man den Aussagen der Polizei und dem Ordnungsamt glauben darf.

Verwundert waren einige Anlieger der Böllinger Höfe über den Polizeibericht in der HN-Stimme vom 24.05.2016
Darin stand zu lesen:

Heilbronn 

2.500 Euro Schaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall in der Zeit zwischen dem 5. Mai und dem Montag dieser Woche in Heilbronn. Der Unfallverursacher rangierte in der Gottlieb-Daimler-Straße vor dem Gebäude 54 und rammte dabei eine Straßenlampe. Anschließend flüchtete er, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 – x0x-x0x0.
http://www.stimme.de/polizei/heilbronn/Strassenlampe-beschaedigt;art1491,3640245

Verwunderlich erscheint den Anliegern der Böllinger Höfe, dass dort, vor allem im Bereich der Grundäckerstraße, Alexander-Baumann-Straße, verursacht von dem dort betriebenem wilden Transit-LKW-Rastplatz, rammen und beschädigen von Straßenlaternen fast schon Alltagsnormalität sind und im Polizeibericht noch nie auch nur eine Silbe, geschweige denn in der Bevölkerung einen Aufruf zur Mithilfe der Ermittlung der Schadensverursacher wert gewesen wäre.

Umgefahrene Straßenlaterne IMG_0303Angefahrene Straßenlaternen und Mülleimer sind in der Grundäckerstraße offensichtlich so etwas wie eine nicht mehr erwähnenswerte Tagesnormalität über die man am besten gar nicht spricht, denn die Verursacher kennt man seitens der Polizeibehörden zwar nicht im Einzelnen, sehr wohl aber die hauptsächlich verursachenden Bedingungen – das stillschweigende Dulden und unterstützen des nächtlichen wilden Transit-LKW-Rastplatzes Grundäckerstraße in den Böllinger Höfen seitens der Stadtverwaltung Heilbronn.

So war ebenso vor ein paar Tagen in der HN-Stimme zu lesen, dass die Polizei aufgrund der Meldung einer Anwohnerin in der Stadt eigens ausgerückt war um einen „Wildpinkler“ in der Stadt zu ermitteln und gegen diesen ob seines ordnungswidrigen Verhaltens eine Anzeige auszufertigen.
Auch solche Polizeimeldungen erscheinen den Anliegern in den Böllinger Höfen eher kurios, weil nach eigener täglicher Praxiserfahrung völlig absurd.
Ein weiterer Begleitumstand des seitens der Stadtverwaltung geduldeten nächtlichen und an den Wochenenden wilden Transit-LKW-Rastplatzes auf öffentlichen Straßen ist, dass jede Nacht und jedes Wochenende eine nicht unerhebliche Anzahl, im Schnitt 40 Personen,  jeden Tag/Nacht als „Wildpinklern“ und „Fäkalienabsetzer“ ihre Notdurften teilweise direkt am Bordstein und am Straßenrand im Gebüsch erledigen.
Seit nahezu einem Jahr weiss Polizei und Ordnungsamt um diese permanente „Wildpinkel- und Fäkaliensituation“ in den Böllinger Höfen auf diesem wilden Transit-LKW-Rastplatz.  Hierzu erhalten die Anwohner aber seitens der Polizeibehörden nur lapidar zur Antwort, dass man nichts machen könne, weil man die Verursacher nicht auf frischer Tat erwischen würde.
Die Antwort der Anlieger dazu erscheint nicht ganz unverständlich: „Die Verursacher dieser unhaltbaren Zustände des wilden LKW-Rasthofes kennen wir schon. Die sitzen in der Stadtverwaltung Heilbronn und kümmert nicht, wenn man uns hier jede Nacht vor die Häuser Fäkalien und Urin absetzt.“ und weiter: „Laut Bericht wurden im gesamten letzten Jahr 2015 in Heilbronn gegen 60 Wildpinkler seitens der Polizeibehörden Anzeigen erstattet. Darüber können wir hier in den Böllinger Höfen nur lachen. 60 Wildpinkeleien sind hier jede Nacht nur alleine im Bereich des wilden Transit-LKW-Rastplatzes Grundäckerstraße Normalität. Auf ein Jahr hochgerechnet sind das allein nur hier bei uns in den Böllinger Höfen über 20 000 Wildpinkler. Fäkalien dürften sich pro Jahr zusätzlich auf über 5000 belaufen. Dafür ist letztlich die Stadtverwaltung Heilbronn verantwortlich, denn die weiß, dass hier jede Nacht und jedes Wochenende ein wilder LKW-Rastplatz auf öffentlicher Straße betrieben wird und unternimmt absolut nichts, um diesem wilden Treiben endlich ein Ende zu setzen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s