Tag für Tag Stop-and-go in den Böllinger Höfen

Was kommt im Ergebnis heraus, wenn man in einem Industriegebiet immer mehr Firmen und zuletzt noch Audi inklusive zugehörigem Logistikzentrum ansiedeln lässt, obwohl die Infrastrukturen der Zufahrtstraßen gar nicht darauf ausgelegt sind?
OK IMG_0641

Stau auf der einzigen Hauptzufahrtstraße und Staus auf allen im Industriegebiet selbst liegenden Straßen – bis zum Stillstand.
Räder die sich aber in einem Industriegebiet nicht drehen können, bedeutet Krise für alle in diesem Gebiet tätig sein wollenden Firmen, weil die Tätigkeiten behindert und teilweise zeitweise gar nicht mehr möglich sind.

OB Harry Mergel dazu im September 2015 lt. HN-Stimme: „Da für uns die Verkehrsentlastung für die ansässigen Firmen einen hohen Stellenwert einnimmt, bemühen wir uns auch um kurzfristige Lösungen“

Was man sich aber unter „kurzfristiger Lösung vorzustellen hat?

Am 28.September 2015 endlich offerierte die Stadtverwaltung Heilbronn den versammelten Anliegern ihren Maßnahmenplan zur möglichen Abhilfe aus dieser seitens der Stadtverwaltung verursachten Misere. Kurzfristig, dass heisst bis Frühjahr 2016 sollte am Gelände des ehemaligen Tierheims eine verlängerte Linkseinbiegespur auf die Neckartalstraße Richtung Norden und eine separate Geradeausspur Richtung Heilbronn eingerichtet werden, die die Staugefahren deutlich reduzieren sollen.

Das Frühjahr ist fast vorbei und getan ist nichts.  Tag für Tag Stop-and-go, wie schon seit langem.

OK IMG_0635 OK IMG_0631 OK IMG_0636

Stattdessen erfährt man fast beiläufig heute durch die HN-Stimme: „Wir werden erst in der zweiten Jahreshälfte mit dem Umbau beginnen“.
http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/stadt/hn/hn/Tag-fuer-Tag-Stop-and-go;art132095,3641113

Die Wogen der Empörung in den Böllinger Höfen schlagen hoch. „Die Stadtverwaltung HN hat noch nicht mal soviel Anstand die Anlieger der Böllinger Höfe von sich aus, ohne extra Aufforderung zu informieren, dass sie ihr gegebenes Wort nicht einhält – macht sich dazu noch nichtmal den Aufwand sich auch dafür wieder eine Ausrede einfallen zu lassen.“

Ebenso war im September 2015 zu lesen:
„Um künftig möglichst engen Kontakt mit den Unternehmen zu halten und direkt Probleme zu besprechen, werden wir in etwa vierwöchigem Turnus eine Art Sprechstunde für die hier ansässigen Firmen anbieten“, erklärt Erster Bürgermeister Diepgen.

Ein Anlieger der Böllinger Höfe dazu: “ Enger Kontakt mit den Unternehmen in den Böllinger Höfen? Hallo? Davon kann überhaupt keine Rede sein. Keine Firma bewirbt sich schriftlich zu einem monatlichen Gesprächstermin um Probleme die man diesen aufgenötigt hatte gerade mit denen zu besprechen, die für die Aufnötigungen verantwortlich sind, um sich dann ausgerechnet von diesen, vorgetragen in unsachlicher, weil arrogant abkanzelnder Manier anzuhören, dass sie nichts machen können die Probleme zu lösen.“ und weiter, „von der vollmundig angekundigten Entlastung für die Böllinger Höfe ist jedenfalls weit und breit nichts zu sehen. Im Gegenteil, jetzt erweitert Audi sein Logistikzentrum sogar auf doppelte Kapazität. Der wilde Transit-LKW-Rasthof auf öffentlichen Straßen, wie Grundäckerstraße, wurde statt wie gewünscht nicht entfernt, sondern seitens der Stadtverwaltung unterstützt, die Anlieger in den seitens der Stadtverwaltung HN geförderten „Angsträumen“ alleine sich selbst überlassen.“

Ein anderer Anlieger der Böllinger Höfe dazu: „Harry Mergel hatte ja nicht gesagt, dass die Stadtverwaltung eine kurzfristige Lösung herbeiführen wird. Es war nur die Rede davon, dass sie sich bemühen. In und für Stadtverwaltungen mag es vielleicht Normalität sein Bemühungen als erbrachte Leistung zu betrachten. Für Gewerbeunternehmen ist es jedenfalls normal, dass man solchen Mitarbeitern wahrheitsgemäß in ihre Zeugnisse schreibt: Er/Sie war jederzeit interessiert und stets bemüht den Anforderungen zu den gewünschten Leistungen zu entsprechen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s